615
post-template-default,single,single-post,postid-615,single-format-standard,stockholm-core-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Vintage-Hochzeit, Boho, Brautpaar

Vintage-Hochzeit und Boho – die aktuell beliebtesten Hochzeitsstile

Vintage-Hochzeit und Boho – diese beiden Stilrichtungen liegen für den schönsten Tag im Leben absolut im Trend! Seid ihr gerade dabei, euren großen Tag zu planen? Vielleicht möchtet ihr eurem Fest ein angesagtes Motto verleihen? Mit Vintage und Boho könnt ihr den Puls der Zeit bestens treffen. Wie eine Umfrage in der aktuellen Ausgabe von Braut & Bräutigam zeigt, wünschen sich fast die Hälfte aller befragten Bräute ein Kleid im Vintage- und Boho-Stil. Die anderen vier zur Auswahl stehenden Stilrichtungen spielen eine deutlich geringere Rolle.

Umfrage, Brautkleid

Quelle: Braut & Bräutigam Ausgabe 4-2018

Vintage und Boho – die beiden Begriffe sind inzwischen in aller Munde. Und das sowohl in der Hochzeitsbranche als auch in vielen weiteren Bereichen wie Mode und Inneneinrichtung. Für Hochzeiten gibt es inzwischen spezielle Messen, die dem Trend perfekt nachkommen, etwa die Vintage Wedding. Doch was verbirgt sich genau hinter den beiden Trendwörtern?

Boho kommt von dem englischen Adjektiv bohemian, das so viel wie „unkonventionell, künstlerisch“ bedeutet. Eine Boho-Hochzeit ist romantisch und gleichzeitig locker, bewusst unperfekt und gleichzeitig schillernd. Natürlichkeit und Ungezwungenheit spielen eine große Rolle. Beim Farbschema darf es bunt und fröhlich, nicht aber unwillkürlich zugehen. Am besten wählt ihr drei bis vier kräftige Töne als Hauptfarben und ergänzt sie mit natürlichem Grün/ Braun und/ oder schlichtem Grau. Die Dekoration geht in eine indianische, fast orientalische Richtung mit Accessoires wie Federn und lässig gebundenen Schleifen. Die Blumendeko besteht aus lockeren Arrangements, die wie frisch von der Wiese gepflückt und keinesfalls streng gebunden wirken. Das Outfit des Brautpaars macht einen ganz eigenen, locker-lässigen Schick aus.

Vintage – ebenfalls ein englischer Begriff – heißt „alt/ klassisch/ aus einer bestimmten Zeit“. Hier herrscht ein gehobener Flohmarkt-Flair. Erbstücke oder Elemente, die danach aussehen, spielen in der Deko und beim Schmuck von Braut und Bräutigam eine wichtige Rolle. Betont werden Wertigkeit und Besonderheit des Alten. Der Look des Brautpaares geht in Richtung retro und kann nach Belieben an die Mode der 20er-, 30er-, 50er- oder 60er-Jahre erinnern.

Vintage-Hochzeit von Andreea & Michael

Vintage-Hochzeit, Boho, Brautpaar

Foto: www.danielareske.de

Vintage-Hochzeit, Boho, Brautstrauß

Foto: www.danielareske.de

Ein wunderschönes Beispiel für eine Vintage-Hochzeit mit Boho-Elementen stellt das Fest von Andreea und Michael dar.

Auf Gut Thurnsberg bei Freising feierten sie mit 100 Gästen ein rauschendes Fest. Mit seiner idyllischen Lage im Grünen bietet der um 1500 erbaute Gutshof die perfekte Kulisse für ein ungezwungenes Sommerfest mit Vintage- und Boho-Flair.

Für ihren Strauß war der Braut wichtig, dass er natürlich wirkt und zum bunten, folkloristischen Farbschema passt.

 

Ihr möchtet für die Gäste eurer persönlichen Vintage-Hochzeit eine wunderschöne Erinnerung für die Ewigkeit gestalten? Dann kreiert gemeinsam mit uns euer Erinnerungsbuch als Einladungs-, Platz- oder Dankeskarte!

Hör auf dein Herz!
Carolin